Die Käthe goes Olympia

Dieses Jahr hat erstmalig ein Schüler des Käthe- Kollwitz- Berufskollegs an der internationalen Biologieolympiade erfolgreich teilgenommen.

Kaethe goes Olympia Foto 1

Mattis Emde aus der DGA 17A hat hierbei umfangreiche Aufgaben aus unterschiedlichen Bereichen der Biologie bearbeitet. In den Aufgaben analysierte Mattis Emde zum Beispiel, aufgrund welches evolutionären Gendefektes die Raubkatzen zu den Hypercarnivoren (> 70% Fleischanteil in der Nahrung) zählen und warum nur kleinste Mengen an Aspirin und Paracetamol für Katzen tödlich sind.

Die Biologie Olympiade besteht seit 1989 und findet jährlich statt. Sie richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die an der Biologie und an biologischen Experimenten interessiert sind. Der Wettbewerb besteht aus mehreren Runden und findet zunächst auf nationaler und im Finallauf auf internationaler Ebene an jährlich wechselnden Austragungsorten statt.

Da wir von der Biologieolympiade begeistert sind, möchten wir unseren Schülerinnen und Schülern die vielseitigen Möglichkeiten des Wettbewerbs anbieten und sie so in dem Fach Biologie, auch außerhalb des Unterrichts, bestmöglich fördern.

Falls Ihr Interesse habt an der nächsten Biologieolypiade teilzunehmen meldet Euch bis Mitte Mai 2019 per Email bei Frau Bartocha (bartocha at kkbkha.de).

 

Kaethe goes Olympia Foto 2